Pizzaofenbauer: Kurt Hirsiger und sein team

Kurt-Hirsiger-Pizzaofenbauer-Schweiz

Kurt Hirsiger


Der Grund, warum ich Pizzaofenbauer geworden bin, sind die Erlebnisse am familieneigenen Pizzaofen  mit meinen beiden lieben "Kiddys" Anna und Sam.   Kaum hatte ich meinen ersten Pizzaofen gebaut, fand die Einweihung statt.

Dazu wurden - wie sich das gehört - Freunde zum Pizzaessen eingeladen. Animiert durch mein Werk wollte einer von ihnen selber anpacken und einen Pizzaofen bauen. Ein paar Wochen später: "So schwierig war das jetzt nun auch wieder nicht", dies der Kommentar meines Freundes. Rationiere ich mir nun die Arbeit als Pizzaofenbauer gleich selbst weg?

Nein - nach 20 Jahren kann ich das mit Bestimmtheit sagen. Denn, wer seinen Pizzaofen selber bauen will,  macht's so oder so - ob mit oder ohne Küre. Mittlerweile macht mir das Verkaufen von Pizzaofenbaumaterial und das Beraten fast genau so Spass, wie wenn ich selber Hand anlegen würde. Nach wie vor setze ich all meine Energie und mein Wissen ein, um die höchste Perfektion in Technik und Design zu erzielen. Soll der Ofen doch nach ganz schweizerischen Werten mehreren Generationen Freude bereiten.

 

Anna-Hirsiger-stellt-feine-Holzbackofenpizzen her

Anna Wagner


Schon als kleines Mädchen hat "Änneli" ihrer Mutter in der Küche geholfen und bald schon selber Köstlichkeiten kreiert. Obwohl das Pizzaessen ihre grösste Freude war, hat ihr das Vorbereiten der Zutaten für die Pizzas schon immer Spass gemacht.

 Jetzt als Mutter hat sie allerdings gerade viel mit dem kleinen Liam am laufen.

Früher vergingen keine vierzehn Tage ohne dass der Spruch "wenn git's eigentlech wieder mau Pizza" von Anna oder Sam zu hören war. Mittlerweile ist Anna natürlich schon ein Profi im Vorbereiten der Zutaten und dem Belegen der Pizzen. Wenn Anna in Münsingen auf dem Märit dabei ist, so stellt sie vegetarische Pizzen her - nicht weil Anna eine Vegetarierin ist,  sondern weil diese einfach superfein und sehr gefragt sind.

Ich freue mich immer wieder auf das Backen der Pizza- und Flammkuchen auf dem Märit. 

Als super Physiotherapeutin richtet sie auch mal meinen strapazierten Rücken und ist natürlich Profi im Umgang mit unseren Kunden.

Sam-Hirsiger-Sohn-von-Kurt-Hirsiger

Sam Hirsiger


Als klein "Sämi" gerade so mit  Augenhöhe auf Backbodenhöhe war, wollte er ganz klar seine Pizza selber backen. Das ist ja eine wirklich gute Sache, da kann der Vater relaxt in die Zukunft schauen ;-). Mittlerweile ist Sam fürs Vorbereiten und fürs Backen von Pizzen und Flammkuchen dem Vater bereits meilenweit voraus.

Er schmeisst den Pizzateig weltmeister-schaftlich in die Höhe - seine Anwesenheit und die von ihm kreierten Pizzen werden sehr geschätzt. Der  Sekundarlehrer weiss natürlich auch wie man mit Leuten umgeht. Manch eine/r hat schon eine Pizza gekauft, auch wenn der Hunger gar nicht so gross war.

Das Pizza und Flammkuchen backen auf dem Münsiger Wochenmärit macht einfach grossen Spass - und der Spass hat im Leben der drei Hirsigers einen sehr grossen Stellenwert.

Da jetzt Mänu den Aufbau der Pizza- und Holzbacköfen übernommen hat, braucht er mir nicht mehr immer noch beim Aufbau zu helfen. Da ist der im Moment doch sehr geforderte Lehrer froh darüber.

Manuel Waber


Der "Neue" in der Firma: "Mänu" (wie man ihn ruft) ist in seinem Hauptberuf Garten-baupolier und Naturstein - Spezialist bei  der Firma Brügger Gärten in Wichtrach.

Jetzt kommt für ihn noch das Pizza- und Holzbackofen bauen dazu.

2020 hat er bei mir die Ausbildung zum Ofenbauer durchlaufen. Das ist enorm vielseitig und bedeutet: Fundamente berechnen und erstellen, Sockel mauern (auch in Holländer-Sichtmauerwerk), schalen und betonieren von Abstell- und Arbeitsplatten, diese belegen mit keramischen - oder Natursteinplatten, aufbauen des Backraumes, erstellen von verschiedenen Rauchabzügen, aufbauen von Hutten in verschiedensten Varianten, dieselben gegen Wasser- und Frostschäden abdichten, Sockel, Holznischen und Hutten verputzen. Und natürlich am Schluss auf Wunsch den Garten wieder auf Vordermann bringen.

Als Besitzer eines Four Grand Mère Holzbackofens weiss er natürlich bestens, um was es hier geht.

Jetzt kann ich getrost in die Zukunft schauen. Die schwere körperliche Arbeit hat mir in den letzten Jahren viele Male zu schaffen gemacht.